?

Log in

  Journal   Friends   Calendar   User Info   Memories
 

sarista's Journal

5th April, 2011. 9:31 pm. Rezension: Splitterherz - Bettina Belitz

Inhalt:

Elisabeth Sturm hat sich vor einigen Jahren sehr mühsam in Köln eingelebt und ist dementsprechend alles andere als begeistert, als ihre Eltern beschließen auf's Land zu ziehen. Tatsächlich ist das neue Landleben anfangs sogar noch viel schlimmer als erwartet und Elisabeth sehnt sich zurück in ihr gewohntes Leben. Je mehr Zeit vergeht, desto mehr zweifelt sie jedoch an der Zeit in Köln und desto mehr gewöhnt sie sich an das Dorf und einen seiner wohl interessantesten Einwohner: Colin. Er ist unnahbar, geheimnisvoll und – soviel wird Elisabeth spätestens nach dem ersten Treffen zwischen Colin und ihrem Vater klar – gefährlich. Ein dunkles Geheimnis verbindet die beiden Männer und je mehr Elisabeth von diesem Geheimnis erfährt, desto klarer wird ihr, dass sie keine Ahnung hatte, worauf sie sich da einließ.

Gestaltung:

„Splitterherz“ ist zweifellos eines der schönsten Bücher, die ich je gesehen habe. Das Cover zeigt passend zum Titel des Romans ein gesplittertes Herz, über dem in einer hübsch verschnörkelten Schrift der Titel steht. Auch im Inneren des Buches setzt sich die liebevolle Gestaltung fort: Blütenblätter zieren sowohl die Kapitel- als auch die Abschnittsanfänge. Komplettiert wird das Gesamtbild mit dem Lesebändchen und dem interessanten Textausschnitt auf der Buchrückseite.

Meine Meinung:

Ich hatte anfangs ziemliche Probleme in die Handlung reinzukommen, was zum einen daran liegt, dass der Fantasy-Teil erst sehr spät deutlich wird und zum anderen daran, dass Elisabeth gefühlt ewig braucht, um herauszufinden, was hinter all dem steckt. Immer wieder hat sie Gedächtnislücken und während der Leser schon lange ahnt, was los ist, stolpert sie weiter unwissend durch die Geschichte. Sobald sie dann aber Colin näher kommt, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.

Besonders gut hat mir an dem Romaninhalt gefallen, dass er nicht in eine kitschige Romanze abgleitet. Der Fokus liegt eindeutig auf der Spannung und nicht auf der sich aufbauenden Liebesbeziehung von Colin und Elisabeth. Somit hebt sich „Splitterherz“ sehr angenehm von den vielen anderen Fantasy-Romanen ab, die ich in letzter Zeit gelesen habe.

Unterstützt wird die interessante und spannende Geschichte durch den wirklich guten Schreibstil von Bettina Belitz. Sie erzählt die Geschichte aus Elisabeth's Sicht, wodurch es mir gerade im letzten Teil sehr leicht fiel, mich in ihre Probleme und Schmerzen hinein zu versetzen. Einige Absätze sind dabei so toll formuliert, dass man sie fast in ein Poesiealbum übertragen müsste.

 

Fazit:

Allein um ein so hübsches Buch im Regal stehen zu haben, lohnt sich der Kauf von „Splitterherz“ eigentlich schon. Da – bis auf die erwähnten kleinen Schwächen am Anfang – der Inhalt mit der Gestaltung durchaus mithalten kann, würde ich das Buch jedem Fantasy-Fan, der nicht nach kitschiger Romatik sucht, empfehlen.

Read 2 Notes -Make Notes

18th February, 2011. 8:51 pm. Neuer Roman von Oliver Uschmann

Hi und mal wieder eine kleine Aktion aus dem Bereich Literatur,

Script5, ein Verlag, der im letzten Jahr viele interessante und immer sehr ansprechend gestaltete Bücher veröffentlicht hat, bringt jetzt das neuste Werk von Oliver Uschmann raus. Oliver Uschmann hat im letzten Jahr "Das Gegenteil von oben" veröffentlicht, ein wirklich beeindruckendes, ungewöhnlich anderes Buch mit einigem Wortwitz. Das neuste Werk scheint in eine ähnlich unkonventionelle Richtung zu gehen. Hier die Verlagsinhaltsangabe von "Nicht weit vom Stamm":

<<Sven hat die schiefe Bahn verlassen und ist am Ziel angekommen: ganz unten. Seine Tage verbringt er im Rausch, seine Nächte wahlweise mit Sex oder Prügeleien. Dabei stünden ihm alle Türen offen, sagt sein Vater – hätte Sven sie nicht vor fünf Jahren zugeschlagen.
Als seine Schwester bedroht wird, findet sich Sven in seinem schlimmsten Albtraum wieder: Der einzige Weg, Lina zu retten, ist, so zu werden wie sein Vater.

Oliver Uschmanns Roman "Nicht weit vom Stamm" erzählt schonungslos und ehrlich von verlorenen Zielen, falschen Freunden und der Macht der Zuversicht.>>

Ein Trailer zu dem Buch gibt es auch (da livejournal mich heute nicht mag nur als Link und nicht direkt hier im Beitrag, sorry): www.youtube.com/watch

bis zum nächsten Mal

Sarista

Make Notes

5th February, 2011. 7:38 pm. Und noch noch noch ein Gewinnspiel...

Und da bin ich wieder... in der Zeit zwischen diesen beiden Gewinnspielbeiträgen habt ihr es wahrscheinlich nicht mal geschafft am ersten Gewinnspiel teilzunehmen... Aber wenn ihr schon mal dabei seid, kann ich euch gleich noch diesen Link empfehlen buecherelfe.cloudroom.de/

Es gibt einiges zu gewinnen, von signierten Büchern bis hin zu T-Shirts. Viel Glück an alle!

lg Sarista

Make Notes

5th February, 2011. 7:06 pm. Her(t)ziges Gewinnspiel bei nightingales Blog

So... und wieder ein Gewinnspiel. Es läuft zwar nur noch ein paar Stunden, aber wer die Chance noch nutzen will, hier der Link:

Zu gewinnen gibt es zwei Pakete, wobei eins das neuste Buch vom Autoren-Duo Anne Hertz enthält. Da ich nächste Woche auf eine Lesung der beiden Autorinnen gehe, konnte ich der Versuchung natürlich nicht widerstehen und hab grad bei dem Gewinnspiel mitgemacht, vielleicht hab ich ja diesmal Glück...

Noch einen schönen Samstag und bis zum nächsten Gewinnspiel :-)

lg Sarista

Make Notes

31st January, 2011. 8:59 pm. Und noch ein Gewinnspiel...

Eigentlich sollte ich gerade an meiner Seminararbeit schreiben... Statt die dringend nötige Recherche fortzusetzen, stöbere ich schon wieder im Internet und habe auch wieder ein tolles Gewinnspiel entdeckt. Auf Steffis Blog (steffisbloggg.blogspot.com/2011/01/gewinnspiel-mein-erstes-gewinnspiel.html#comment-form) kann man ein paar wirklich schöne Bücher gewinnen und da ich so viel zu tun habe, hab ich natürlich auch Steffis Blog durchgestöbert und muss sagen, die Beiträge lohnen auch. Wirklich ein interessanter Buchblog, also schaut ruhig mal vorbei.

Bis zum nächsten Mal (da ich bald Prüfungsphase habe, finde ich demnächst bestimmt noch ein paar weitere Gewinnspiele^^)

lg Sarista

Make Notes

16th January, 2011. 4:56 pm. Gewinnspiel auf lesen-befluegelt.org

Lang, lang ist's her, dass ich hier einen Eintrag verfasst habe. Dem Fanfiction-Schreiben und auch -Lesen hab ich weitestgehend Lebewohl gesagt und verfolge nur noch die Aktivitäten weniger Autoren. Dem Lesen an sich bin ich aber durchaus treu geblieben und da Geld ja bekanntlich nicht auf Bäumen wächst, freue ich mich über jede Gelegenheit Bücher zu gewinnen. Das neuste Gewinnspiel möchte ich euch diesmal auch nicht vorenthalten: Auf lesen-befluegelt.org werden gerade 3 Bücherpakete verlost und da der Blog auch ohne Gewinnspiel durchaus lesenswert ist, kann ich jedem Bücherfan nur empfehlen mal vorbei zu schauen (lesen-befluegelt.org/gewinnspiel/#comment-430). Viel Spaß euch beim Stöbern und vllt. Gewinnen und noch einen schönen Rest-Sonntag.

lg Sarista

Read 1 Note -Make Notes

27th October, 2006. 2:08 pm. Halloween - Festival und Ferien...

Meine Herbstferien sind so gut wie vorbei und ich war gar nicht so faul, wie ich befürchtet hatte. Tatsächlich habe ich das Paket für "Weihnachten im Schuhkarton" fertig und auch meine Story für das Halloween - Festival auf Heulende Hütte ist so gut wie fertig. Andrea wird es heute noch über lesen und dann kann ich es wohl bald hochladen.

Ach ansonsten habe ich wieder tausend Ideen, was ich schreiben könnte, aber der Elan lässt dann immer wieder nach. Auf jeden Fall muss ich für den Philo Unterricht noch ein Gedich über die Menschheit schreiben. Eigentlich fällt mir sowas immer sehr leicht, aber gerade dabei hackt es irgendwie. Vielleicht war das auch nur, weil mi die Hallowenn Story noch im Kopf rum schwirrte, ich hoffe es... Dann kann ich jetzt, wo ich endlich mal wieder Zeit habe zum Schreiben wieder öfters an den ganzen angefangenen Projekten arbeiten.

Aber jetzt geht es erst mal ins Kino.


bis bald,

Sarista

Current mood: creative.

Make Notes

15th September, 2006. 3:56 pm. Ja, ich lebe noch...

Mich gibt es tatsächlich auch noch...

In den Sommerferien war auch auf Kreta und habe mir unzählige alte Ruinen angeguckt. Es ist wirklich fazinierend, was nach beinahe 5000 Jahren noch alles erhalten ist.

Seit die Schule wieder angefangen hat, ist es doch recht stressig. Ich halte nächste Woche einen Vortrag über die Dramentheorie und das war wirklich eine Menge Arbeit. Dazu kommt, dass ich zwar viele Freistunden habe, aber dafür auch immer erst recht spät Schluss.

Heute bin ich dann aber endlich mal wieder zum Schreiben gekommen! Ich habe es wirklich vermisst. Ich hoffe in nächster Zeit wird es öfters mal wieder was.

Vor zwei tagen ist meine neue Mucc CD angekommen, das vorletzte Album. Das letzte gefiel mir zwar besser, aber auch dieses ist wieder sehr gut.

Heute kam auch die fünfte Staffel der Gilmore Girls per Post an und ich werde heute abend gleich ein paar Folgen gucken.

#wink#

Sarista

Current mood: pleased.

Read 2 Notes -Make Notes

27th April, 2006. 6:56 pm.

#seufz# Ich habe schon fast einen Monat nicht mehr geschrieben und das trotzdem ich ungeahnt viel Freizeit habe. Mir fehlt wirklich die Lust am Schreiben.

Aber vielleicht bringt mich ja die neue Challange der Heulenden Hütte auf neue Ideen. Da lässt sich mit Sicherheit was Schönes draus zaubern. Ein paar Ideen habe ich sogar schon. Mal sehen, was sich da machen lässt.

Auf jeden Fall hoffe ich, dass sich diese Laune bald wieder legt. Aber so wie ich mich kenne passiert das erst, wenn ich wieder absolut keine Zeit zum Schreiben habe. #seufz#


Ich hasse diese Selbstmitleidsstimmung.

#wink#

Sarista

Current mood: apathetic.

Make Notes

15th March, 2006. 2:53 pm. Treppensteigen will gelernt sein... #seufz#

Ich habe es gestern tatsächlich geschafft die Treppe runter zu fallen. Ich bin vorwärts runter, irgendwie mit dem Fuß gerutscht und mit dem anderen hängen geblieben. Fragt mich bitte nicht, wie ich das geschafft habe, Tatsache ist, dass ich heute noch nicht wieder richtig laufen konnte und mir wahrscheinlich den Fuß verstaucht habe #seufz#
Aber als vorbildliche Schülerin passiert mir sowas natürlich nicht vor einem sehr langen Tag, sondern an einem Tag an dem ich ganze 2 Stunden habe, zwei lächerliche kurze Stunden #heul# Wenigstens konnte ich ausschlafen, auch wenn der Zeh zeimlich schmerzt.

#wink#

Sarista

Current mood: uncomfortable.

Make Notes

Back A Page